Ausbildung

Eine unserer Kernaufgaben ist die Aus- und Fortbildung von Ehrenamtlichen in der Jugendarbeit in den 55 Gemeinden unseres Kirchenkreises.

Wir bilden in jedem Jahr zwischen 80-100 junge Menschen ab 16 Jahren in Wochenkursen zum_zur Jugendgruppenleiter_in aus. Die Kurse sind inhaltlich und zeitlich nach bundesweit einheitlichen Standards konzipiert und berechtigen, zusammen mit einem Erste-Hilfe-Kurs, zur Beantragung der Jugendleiter_inCard (Juleica), dem Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter_innen in der Jugendarbeit. Seit drei Jahren gibt es halbjährlich einen gemeinsamen Kursflyer unserer Fachstelle und der Arbeitsstelle Ev. Jugend im Kirchenkreis Hamburg-Ost. Zu allen angebotenen Kursen können sich Jugendliche aus Gemeinden beider Kirchenkreise anmelden.

Darüber hinaus bieten wir gemeinsam mit den Gemeinden vor Ort seit 2012 ein einjähriges Teamer_innenschulungsmodell für Jugendliche im Anschluss an die Konfirmation an. 14plus haben wir dieses Angebot genannt. Nach erfolgreicher Teilnahme erhält jede_r Jugendliche am Ende ein Zertifikat. Im laufenden Jahrgang 2014/15 nehmen  80 Jugendliche aus 14 Kirchengemeinden unseres Kirchenkreises an 14plus teil.

Die Anmeldungen für den Jahrgang 2015/2016 sollen bis zum 15. Juni bei uns im Jugendpfarramt sein. Mal sehen, wie viel Jugendliche wir dann in 14plus dabei haben werden. Wir freuen uns, dass Jugendliche nach der Konfirmation nicht nachlassen, sondern sich auch weiterhin engagieren wollen. Herzlich Willkommen!

Für ehrenanmtliche Jugendleiter_innen, die bereits ihre Jugendleiter_innenCard gemacht haben, halten wir ein buntes Angebot an Fortbildungsangeboten bereit. Die Teilnahme daran berechtigen zur Verlängerung der Jugendleiter_innenCard – denn die Karte verfällt nach drei Jahren, wenn sie nicht verlängert wird.

Am 13. Juni 2015 „Fit for Freizeit“:

In dieser Fortbildung kann man noch einmal alle Fragen stellen, die noch ungeklärt sind und wo man vielleicht nicht mehr so ganz genau weiß, und sich an die Einheit in der Juleica nicht mehr so genau erinnert. Wie war das noch mit der Aufsichtspflicht? Was musste ich beim Eincremen von Kindern bedenken und darf ich es eigentlich?

Außerdem gibt es an diesem Tag auch noch einmal eine Auffrischung des Erste-Hilfe-Kurses.

Es gibt noch Plätze – meldet Euch bei Elena Spangenberg: 040 / 519 000 806. Der Kurs ist von 10 – 16.30 Uhr; erfragt bitte die Kosten für den Tages.  Der Kurs findet im Rockenhof/Volksdorf statt.

 

Am 27. Juni 2015 bietet Petra Dlubatz einen Verlängerungstag zum Thema „Spielepädagogik“ an – wie war das Spiel doch gleich? Was musste ich bedenken? Und welche Spiele sollte eher noch nicht in der Machtphase einer Gruppe gespielt werden? Petra hat die Antworten und freut sich auf einen Nachmittag mit Euch.

Der Kurs kostet Euch 3 Euro und findet von 13 – 17 Uhr im Haus der Kirche, Niendorf – Max-Zelck-Straße 1, 22459 Hamburg statt.

Anmeldungen: 040 / 519 000 806

 

Am 14. November 2015 geht es um „Prävention sexualisierter Gewalt“. Auch in diesem November konnten wir die Theatergruppe aus der Oldenburger TheaterWerkstatt gewinnen. Sie zeigen mit dem Stück „EinTritt ins Glück“ die Problematik der Grenzüberschreitungen auf, die manchmal so zufällig beginnt und doch große Folgen haben kann.

Nach dem einstündigen Theaterstück gehen die Konfirmand_innen (für die das Stück auch geeignet ist – ab 14 Jahren) mit den vier Schauspieler_innen in wokshops. Während der nächsten 3 Stunden erhalten auch die „Juleica-Verlängerer“ ihre Fortbildung und sollen für die Situationen sensibilisiert werden, in die sie als Gruppenleiter_innen kommen können – oft ohne es zu wollen.

Anmeldung bei Saskia Bittner  040 / 58 95 0 240 oder bittner@jupfa.de

Hier der download für diese Fortbildung