Projekte

Manchmal kommen Kirchengemeinden auf uns zu mit dem Wunsch „was Neues“ zu machen, manchmal haben wir eine Idee für ein Projekt und gehen auf eine bestimmte Kirchengemeinde zu. Und ein anderes Mal entstehen neue Projektideen im Diskurs mit hauptamtlichen Jugendmitarbeiter*innen und Pastor*innen. Wir unterstützen und begleiten die Entwicklung und Umsetzung des jeweiligen Projektes mit unserem fachlichen Know-how.
Wir freuen uns über solche entwicklerischen Anfragen: Kommen Sie gern auf uns zu!

Beispiele dafür:

Schulkooperatives Projekt Propstei Niendorf-Norderstedt
                      YOLO – you only live once

Auf der Außentagung 2012 der hauptamtlichen Jugendmitarbeiter*innen in den Gemeinden des Kirchenkreises entstand die Idee, ein schulkooperatives Projekt für sechste Schulklassen zu entwickeln.
Nach eineinhalb Jahren waren alle Themen der Projektwoche vollständig erarbeitet und mit allem benötigtem Material ausgestattet. Jeder Tag kann für sich genommen und als schulkooperatives Projekt im Jugendpfarramt ausgeliehen werden:
Die fünf Tage sind zu folgenden Themen
* Ich bin´s! – Identität
* Spieglein, Spieglein an der Wand – bin ich schön?!  – Selbstwahrnehmung
* Egal – nicht egal!  – Werteorientierung
* Was glaubst Du eigentlich? – Glaube
* Respect! – Wertschätzung
Die Kirchengemeinde Schnelsen hat bereits zwei Projekttage in einer Schule auf dem Gemeindegebiet mit großem Erfolg durchgeführt.

verantwortlich im Jugendpfarramt: Ursula Schmidt-Paul

 

Mit den 10 Geboten Zukunft gestalten –
ein neues Konfirmand*innen-Arbeitsmodell soll entstehen
Auch in diesem Jahr hat sich eine kleine Gruppe zu einem besonderen Thema zusammengefunden. Wir gehen mit sieben Hauptlichen in der Kinder- und Jugendarbeit in Klausur,um Konfirmand*innenarbeit neu zu denken. Wie sind neben der Wissenvermittlung auch erlebnispädagogische Elemente mit einzubinden. Wie können auch andere Aspekte der Lebenswirklichkeit von Jugendlichen in diese Arbeit einfließen. Dazu haben wir auch Paul Steffen eingeladen. Er ist Leiter der Akademie für Zukunftsfragen und hat schon viele Projekte mit Jugendlichen ausprobiert und umgesetzt.

 

Partizipationsprojekt KG Vicelin-Schalom
Von Mai 2012 bis August 2013 haben wir mit der Gemeinde an einem Projekt, das der Frage nachgeht, wie Jugendliche nach der Konfirmation an der Gestaltung der Angebote für die eigene Zielgruppe optimal beteiligt werden können. Außerdem haben wir über die Frage nachgedacht, wie daraus fortlaufend ein Beteilgungsgremium entstehen kann, das eigenständig über jugendrelevante Fragen entscheidet.

 

verantwortlich im Jugendpfarramt: Ute Andresen