Veranstaltungen

Aktuelle eigene Veranstaltungen

zur Zeit keine Veranstaltung geplant

zurückliegende eigene Veranstaltungen

Freitag, 24. Februar 2017,  10 bis 11:30 Uhr,    ppt-Luther-Spiele   

Luther_live-escape_Anleitung

Luther-Spiele –  eine methodische Annäherung der anderen Art an den Reformator

Methodenvielfalt ist in der pädagogischen Arbeit oft ein Gelingensfaktor. Das Spiel sollte unbedingt dazugehören. In 90 Minuten gibt es einen Überblick über verschiedene Spiele für kleinere und größere Gruppen von Kindern ab 10 Jahren.

Zwecks besserer Planbarkeit wird um Anmeldung gebeten unter                                     schmidt-paul@jupfa.de

Ort: Kieler Straße 103, 3.Stock Raum 342


Dienstag, 28. Juni 2016,   17 bis 18:30 Uhr, Kieler Straße 103

icon godsappGodsApp – eine Webapp für die wirklich wichtigen Fragen.

Vorstellung eines ungewöhnlichen Unterrichtsprojekts zum Thema Religiosität.

Autorinnen und Autoren sind Schülerinnen und Schüler, die nach ihrem Ermessen wichtige Fragen formulieren und diese Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Religionsgemeinschaften stellen. Die Ergebnisse der Interviews präsentieren sie sich im Klassenband  und kommen darüber ins Gespräch – über Gott und die Welt, über Immanenz und Transzendenz, über den Sinn des Lebens , das Warum und Wozu. Die Essenzen der Interviews werden in Form von  Fragen und Antworten im Karteikartensystem in eine WebApp eingepflegt, die nach Kategorien, Klassenstufen und Religionen gefiltert werden kann. Die Vorstellung am 28.Juni  bietet allen Interessierten einen Einblick in ein schulkooperatives Modul, das sich auf ungewöhnliche  Weise dem anthropologischen Phänomen der Religiosität nähert und  thematisch einen Zugang auch zu Oberstufenprofilen möglich machen kann.

zur besseren Planbarkeit wird um Anmeldung gebeten.


Freitag, 10. Juni 2016, 10 bis 13 Uhr       

Luther – ein Werkstattag zum Thema Reformation

# LBildschirmfoto 2016-04-21 um 18.02.47uther     Zum Thema Luther und Reformation werden an diesem Tag verschiedene Bausteine und Methoden  vorgestellt, die in der Schulkooperation aber auch im Konfirmandenunterricht oder in der gemeindepädagogischen Arbeit indiviuell zusammengestellt und genutzt werden können. konkret werden vorgestellt:

  • 3 Lutherkoffer aus dem PTI mit Materialien von Grundschule bis Sek II
  • Planspiel „Wollen wir die Reformation in unserer Stadt?“ (ausgearbeitet von der aej, auch für Nicht-Rollenspieler*innen gut umsetztbar)
  • Lutherwerkstatt
  • Ideen für einen Projekttag „# Luther – reformatiorische Impulse für eine moderne Gesellschaft.

Ort:  Kieler Straße 103, 22769  Hamburg


 

Donnerstag, 26. Mai 2016,   10 bis 16 Uhr  

SStop mobbing stencil print on walltudientag zum Thema „Mobbing“.                                                Mitschrift „Stop Mobbing                                                                      Mobbing erleben wir alle: in der Schule, in Gemeindegruppen und vielleicht sogar im eigenen Team. An diesem Tag wollen wir mit Expert*innen einen professionellen Blick auf das Phänomen werfen.  Welche Formen von Mobbing sind „en vogue“?  Was begünstigt Mobbing? Wie kann ich intervenieren und wie Mobbing vorbeugen? Diesen Fragen wollen wir nachgehen untertützt von den

Referent*innen:  Dr. Katrin Meuche (Nordkirchenjugendpfarramt)    Uli Tondorf (Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.v.)

Ort:  Kieler Straße 103, 22769 Hamburg


Mittwoch, 4.November 2015  10 bis 11 Uhr

Fair Trade Point als gemeindliches Angebot im schulischen Ganztag. Eine Filmdokumentation zu dem zur Zeit laufenden Pilotprojekt an der Julius-Leber-Schule in Schnelsen.

Ort: Haus der Kirche


Mittwoch,  24.Juni,  10 bis 12 Uhr

Zeiten der Stille – der Bestseller                                                                            Schulen wollen sie und Kirchengemeinden können sie: Zeiten der Stille. Sie sind ein erfolgreiches Modell in der Kooperation zwischen Kirche und Schule. Vorgestellt werden drei Modell, die sich in der schulkooperativen Proaxis bewähren und zur Nachahmung empfohlen werden.

Ort: Haus der Kirche


Mittwoch,  3.Juni,  10 bis 12 Uhr

2,5 Jahre Projekt „Kirche und Schule“ – Erfahrungen, Ergebnisse, Empfehlungen          welche neuen Formen schulkooperativer Arbeit gibt es und wie steht es um deren Nachhaltigkeit? Was hat sich bewährt unter welchen Bedingungen? Darüber will diese Veranstaltung informieren.

Ort:  Haus der Kirche, Saal 1

Um Anmeldung wird bis zum 29.Mai  gebeten bei schmidt-paul@jupfa.de


Montag, 27.April, 17 bis 20 Uhr

YOLO – damit wir klug werden    gemeinsam mit Rainer Franke, dem Beauftragten für Konfirmandenarbeit der Nordkirche, wollen wir Anregungen geben, die Kirchentagslosung 2015 mit jugendlicher Lebenswelt in Verbindung zu bringen. „You only live once“ war das Jugendwort 2012. Es beschreibt eine Lebenshaltung, die gekennzeichnet ist von  völliger Enthemmung vor dem Hintergrund der Erkenntnis, dass das Leben einzigartig und begrenzt ist. Ist das klug oder das Gegenteil? Wie man dieser Frage für Jugendliche attraktiv auf die Spur kommen kann, darum soll`s in dieser Veranstaltung gehen – besonders gern mit jugendlichen Teamer_innen !

Ort: Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54

Um Anmeldung wird bis zum 10.April gebeten bei schmidt-paul@jupfa.de


Mittwoch, 29.Oktober, 9 – 11Uhr, Haus der Kirche                                                Vorstellung der Ideen für Ganztagsmodule    

Erläutert werden5 profiliert kirchliche Angebote, mit denen Sie sich als Gemeinde vor Ort am schulischen Ganztag beteiligen können.                                                       Angebotsflyer Schulkooperation, Gem.


Mittwoch, 25.Juni 2014,  10-12:30 Uhr, Haus der Kirche
W
orkshop  „Planspiel Reformation“

Aus dem Kirchenkreis Plön-Segeberg kommt ein  Planspiel, das Jugendliche spielerisch in den geschichtlichen Kontext der Reformation einführt. Sie schlüpfen in die Rollen der zeitgeschichtlich relevanten Akteure und bestimmen hautnah den Verlauf des Geschehens mit.
Das Planspiel eignet sich als Projekttag im schulkooperativen Kontext, als auch im Bereich der Konfirmand_innenarbeit.
Pastor Karsten Baden-Rühlmann, der das Projekt entwickelt hat,  wird aus der Praxis berichten.   um Anmeldung wird gebeten

Link zu Planspielinfos


Dienstag, 18. Februar 2014, 9-13 Uhr
Studientag „Social Media in der Jugendarbeit“
Haus der Kirche
Impulsreferat: „Spirituelle Symbole in Computerspielen“ , anschließend workshop „Social Media Tools“ , Referent: Simon Eckhardt, Theologe und Mediendesigner. Anmeldung erbeten bis zum 14. Februar bei schmidt-paul@jupfa.de


Mittwoch, 26. Februar 2014, 9-12 Uhr              Yolo – Flyer
Workshop „Yolo – aber wie?“
Niendorf. Fünf neue Projekttage mit dem Namen „Yolo“ hält das Projekt „Kirche und Schule“ bereit zum Kennenlernen und Ausprobieren. Yolo steht für „You only live once“ (du lebst nur einmal) und beschäftigt sich mit Themen jugendlicher Lebenswelt: Identität, Wertorientierung, Selbstwahrnehmung und Gemeinschaft. Zielgruppe sind Jugendliche von Klasse 6 bis 8, im Alter von Konfirmandinnen und Konfirmanden. Die Projekttage bieten Kirchengemeinden die Möglichkeit, sich dieser Altersgruppe attraktiv zu präsentieren und bekannt zu machen. mr Vorstellung der Projekttage am Mittwoch, 26. Februar 2014, 9 bis 12 Uhr, Haus der Kirche Niendorf, Max-Zelck-Straße 1, Anmeldung bis 24. Februar 2014: schmidt-paul@jupfa.de


Freitag, 21. März 2014, 10-13 Uhr  Flyer Pflingsten Sl1+2.IIdocx
Projekttag „Pfingsten“,
Haus der Kirche
3 – 4 stündiger Projekttag als Angebot für die Klassenstufen 6 – 8, Anmeldung erbeten bis zum 19. März bei schmidt-paul@jupfa.de


Freitag, 28. März 2014, 10-13Uhr
workshop „Konfer schulkooperativ“,
Haus der Kirche
Vorstellung eines Leitfadens für den Konfirmand_innenunterricht im Rahmen des Ganztags. Referent: Rainer Franke, KU-Beauftragter der Nordkirche, Anmeldung erbeten bis zum 26. März bei schmidt-paul@jupfa.de


 

Protokolle

Veranstaltungen anderer Träger

Montag 2. Juni 2014, 14 bis 19 Uhr, Wälderhaus, Am Inselpark 19, 21109 Hamburg/Wilhelmsburg                                                                                        Symposium „Lernen vor Ort“ – Zukunftsaufgabe Bildung im Sozialraum         Thema: gemeinsamer Blick auf die Netzwerkarbeit in den Sozialräumen in den letzten 5 Jahren.    mitgeschrieben:   Mitschrift Symposium „Lernen vor Ort

Präsentation_Dräger_LvO-Symposium       Präsentation_Bildungsatlas_LvO-Symposium

Bildungskonferenzen

1. Schulbezirk Altona

 

 

2. Schulbezirk Eimsbüttel

Bezirkliche RBK:

 

Lokale/Regionale RBK:

8. Lokale Bildungskonferenz Niendorf 17.02.2014